09–2020
Radio Zuckerwatt

Extra-Konzert mit Liveübertragung
Sonntag, 6. September 2020
Reformierte Kirche Regensdorf
18.30 und 20 Uhr

Grosszügige Abstände, beschränkte Platzwahl

Keine Abendkasse
Vorverkauf obligatorisch — 076 525 55 69

Tickets: Fr. 30. — / Fr. 20. — / Legi Fr. 15. —
bis 16 Jahre gratis

Hat Ihnen unser Radioprogramm gefallen?

Wir bitten Sie um Applaus in Form einer Spende an das Kammerorchester Regensdorf:
IBAN CH41 8147 5000 0070 2121 4

 

Hintergrund:

Ab anno 1983 wurde also Radio Zuckerwatt live aus dem Rebhüsli Watt mit 69.20 Megaherz über Furttaler Luft gesendet.

Federleichte Unterhaltung: zuckersüsse Melodien, wattige Rhythmen. Die schwache Frequenz erlaubte es nicht, komplexere Musik zu senden.

Die Programmkommission (DJ Schudel und DJ Grob) entschied sich, die Radiophilharmonie Watt zu gründen: Ein mutiges Unterfangen. Der Zeit weit voraus. Sounds und Beats wurden nun regional produziert. Gemäss stets gut informierten Kreisen waren die Musiker des regionalen Kammerorchesters daran «nicht gänzlich» unbeteiligt.

Radio Zuckerwatt missachtete sämtliche Konventionen klassischer Radiosendungen und so wurde ihm rasch der Stecker gezogen. Im Zentrum Regensdorf soll es zu tumultartigen Szenen gekommen sein. Die Musiker setzten sich mit einer lärmigen Tupolev über Kloten nach Kamtschatka ab.

Die rehabilitierten Aktivisten feiern nun Revival und senden exakt am 6.9.20 um 20 Uhr – eine Referenz an die alte Frequenz – über diesen Link.

Jodok Hess, Piano und Radio:
Auf den Tasten hat er schon als Dreikäsehoch herumgehämmert; das Radio kam dann später hinzu. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet er bei SRF2 Kultur als Moderator und Musikredaktor (‹Jazz Collection›, ‹Jazz &World Aktuell›). Als Pianist hat er langjährige Erfahrungen in Funk-Bands, Brasil-Projekten und in Bands wie ‹Bluegoat Quartet›, ‹Andrinada›, ‹Uorsin Reloaded›. Neuerdings kombiniert Jodok Hess Musik und Moderation in Projekten wie dem ‹Jardin du Jazz› von Rafael Baier. Er verpackt die Musik gerne immer wieder neu.

Fender Rhodes Piano:
Das Fender Rhodes ist ein elektromechanisches Musikinstrument, das von Harold Rhodes entwickelt wurde und ab 1965 die Musikwelt veränderte. Ursprünglich als transportabler Klavierersatz gedacht, setzte es sich aufgrund seines neuen und völlig eigenständigen Klanges durch. Dieser ist im Vergleich mit anderen E-Pianos weicher und glockenähnlich. Das Rhodes Piano wird speziell in Jazz, Pop, Funk und Soulmusik gespielt.

Jodok Hess
Jodok Hess
Moderation,
Fender-Rhodes-Piano